Am Pfingstmontag

Der auf Taubenflügeln schwebend, Als die Welt ihr Sein empfing, Allbefruchtend, allbelebend Über den Gewässern hing – Liebend sinkst du jetzt hernieder Auf die bräutlich schöne Flur; Deinem Hauche schlagen wieder Alle Pulse der Natur. Wogend durch der Schöpfung Räume, Warm durchdringend Stein und Erz, Weckend alle Lebenskeime Senkst du dich ins Menschenherz. Walle, walle,„Am Pfingstmontag“ weiterlesen

Frohe Botschaft

Nach langem, bangem Winterschweigen Willkommen, heller Frühlingsklang! Nun rührt der Saft sich in den Zweigen, Und in der Seele der Gesang. Es wandelt unter Blütenbäumen Die Hoffnung übers grüne Feld; Ein wundersames Zukunftsträumen Fließt wie ein Segen durch die Welt. So wirf denn ab, was mit Beschwerden, O Seele, dich gefesselt hielt! Du sollst noch„Frohe Botschaft“ weiterlesen

Pfingsten

Und es erschienen ihnen Zungen, zerteilt und wie von Feuer, und setzten sich auf einen jeden von ihnen, und sie wurden alle erfüllt von dem Heiligen Geist und fingen an zu predigen in andern Sprachen, wie der Geist ihnen zu reden eingab. Apostelgeschichte 2:3-4 | LUT | Die Genauigkeit von Pfingsten zeugt von einem persönlichen„Pfingsten“ weiterlesen