God save Ireland | The Wolfe Tones

Das Lied God Save Ireland (Gott schütze Irland) erfüllte zur Zeit der Irischen Republik von 1919 bis 1922 und des Irischen Freistaats zwischen 1922 und 1926 die Funktion einer Nationalhymne, obgleich das Lied keinen offiziellen Status hatte. Im Jahr 1926 wurde The Soldier's Song offiziell zur Nationalhymne des Freistaats erhoben und blieb es auch, nachdem der Freistaat im Jahr 1937 durch Éire abgelöst wurde.


High upon the gallows tree
Swung the noble hearted three
By the vengeful tyrant stricken in their bloom
But they met him face to face
With the courage of their race
And they went with souls undaunted to their doom

God save Ireland, said the heroes
God save Ireland, said they all
Whether on the scaffold high
Or the battlefield we die
Oh no matter when for Ireland dear we fall!

Grit around with cruel foes
Still their courage proudly rose
For they thought of hearts that loved them far and near
For the millions true and brave
For the ocean’s swilling wave
And their friends in dear old Ireland ever dear

God save Ireland, said the heroes
God save Ireland, said they all
Whether on the scaffold high
Or the battlefield we die
Oh no matter when for Ireland dear we fall!

Climbed they up the rugged stair
Rang their voices out in prayer
Then with England’s fatal cord around them cast
Close beside the gallows tree
Kissed like brothers lovingly
True to home and faith and freedom to the last

God save Ireland, said the heroes
God save Ireland, said they all
Whether on the scaffold high
Or the battlefield we die
Oh no matter when for Ireland dear we fall!

Never till the latest day
Shall their memory pass away,
Oh, the gallant lives thus given for our land
But on the cause must go
Midst joy and weal and woe,
Till we make our Isle a nation free and grand!

God save Ireland, said the heroes
God save Ireland, said they all
Whether on the scaffold high
Or the battlefield we die
Oh nomatter when for Erin dear we fall!


Hoch auf dem Galgenbaum
Schwang die edelherzigen drei
Durch den rachsüchtigen Tyrannen in ihrer Blüte geschlagen
Aber sie trafen ihn von Angesicht zu Angesicht
Mit dem Mut ihrer Rasse
Und sie gingen mit unerschrockenen Seelen in ihr Verderben

Gott schütze Irland, sagten die Helden
Gott schütze Irland, sagten sie alle
Ob auf dem Gerüst hoch
Oder das Schlachtfeld, auf dem wir sterben
Oh, egal wann für Irland, Liebling, wir fallen!

Grit mit grausamen Feinden herum
Trotzdem stieg ihr Mut stolz
Denn sie dachten an Herzen, die sie nah und fern liebten
Für die Millionen wahr und mutig
Für die Welle des Ozeans
Und ihre Freunde im lieben alten Irland immer lieb

Gott schütze Irland, sagten die Helden
Gott schütze Irland, sagten sie alle
Ob auf dem Gerüst hoch
Oder das Schlachtfeld, auf dem wir sterben
Oh, egal wann für Irland, Liebling, wir fallen!

Sie stiegen die schroffe Treppe hinauf
Richten Sie ihre Stimmen im Gebet aus
Dann mit Englands tödlicher Schnur um sie herum gegossen
Schließen Sie neben dem Galgenbaum
Liebevoll geküsst wie Brüder
Heim und Glauben und Freiheit bis zuletzt treu

Gott schütze Irland, sagten die Helden
Gott schütze Irland, sagten sie alle
Ob auf dem Gerüst hoch
Oder das Schlachtfeld, auf dem wir sterben
Oh, egal wann für Irland, Liebling, wir fallen!

Niemals bis zum letzten Tag
Soll ihre Erinnerung vergehen,
Oh, das tapfere Leben, das so für unser Land gegeben wurde
Aber auf die Sache muss gehen
Mitten in Freude und Wohl und Leid,
Bis wir unsere Insel zu einer Nation machen, die frei und großartig ist!

Gott schütze Irland, sagten die Helden
Gott schütze Irland, sagten sie alle
Ob auf dem Gerüst hoch
Oder das Schlachtfeld, auf dem wir sterben
Oh Nomatter, wenn für Erin Liebling wir fallen!