Das Nibelungenlied – Kapitel 9

nibelungenliedNeuntes Abenteuer

Wie Siegfried nach Worms gesandt ward


Da sie gefahren waren · voll neun Tage,
Da sprach von Tronje Hagen · »Nun höret, was ich sage.
Wir säumen mit der Kunde · nach Worms an den Rhein:
Nun sollten eure Boten · schon bei den Burgunden sein.« Weiterlesen „Das Nibelungenlied – Kapitel 9“

Das Nibelungenlied – Kapitel 8

nibelungenliedAchtes Abenteuer

Wie Siegfried nach den Nibelungen fuhr


Von dannen ging da Siegfried · zum Hafen an den Strand
In seiner Tarnkappe · wo er ein Schifflein fand.
Darin stand verborgen · König Siegmunds Kind:
Er führt‘ es bald von dannen · als ob es wehte der Wind. Weiterlesen „Das Nibelungenlied – Kapitel 8“

Das Nibelungenlied – Kapitel 7

nibelungenliedSiebentes Abenteuer

Wie Gunther Brunhilden gewann


Ihr Schifflein unterdessen · war auf dem Meer
Zur Burg heran geflossen · da sah der König hehr
Oben in den Fenstern · manche schöne Maid.
Daß er sie nicht erkannte · das war in Wahrheit ihm leid. Weiterlesen „Das Nibelungenlied – Kapitel 7“

Das Nibelungenlied – Kapitel 6

Sechstes Abenteuer

nibelungenliedWie Gunther um Brunhild gen Isenland fuhr


Wieder neue Märe · erhob sich über Rhein:
Man sagte sich, da wäre · manch schönes Mägdelein.
Sich eins davon zu werben · sann Gunther, der König gut.
Davon begann dem Recken · gar hoch zu heben sich der Mut. Weiterlesen „Das Nibelungenlied – Kapitel 6“

Das Nibelungenlied – Kapitel 5

nibelungenliedFünftes Abenteuer

Wie Siegfried Kriemhilden zuerst ersah


Man sah die Helden täglich · nun reiten an den Rhein,
Die bei dem Hofgelage · gerne wollten sein
Und dem König zuliebe · kamen in das Land.
Man gab ihrer vielen · Roß und herrlich Gewand. Weiterlesen „Das Nibelungenlied – Kapitel 5“

Das Nibelungenlied – Kapitel 4

nibelungenliedViertes Abenteuer

Wie Siegfried mit den Sachsen stritt


Nun nahen fremde Mären · in König Gunthers Land
Durch Boten aus der Ferne · ihnen zugesandt
Von unbekannten Recken · die ihnen trugen Haß:
Als sie die Rede hörten · gar sehr betrübte sie das. Weiterlesen „Das Nibelungenlied – Kapitel 4“

Das Nibelungenlied – Kapitel 3

nibelungenliedDrittes Abenteuer

Wie Siegfried nach Worms kam


Den Herrn beschwerte selten · irgendein Herzeleid.
Er hörte Kunde sagen · wie eine schöne Maid
Bei den Burgunden wäre · nach Wünschen wohlgetan,
Von der er bald viel Freuden · und auch viel Leides gewann.

Von ihrer hohen Schöne · vernahm man weit und breit,
Und auch ihr Hochgemute · ward zur selben Zeit
Bei den Jungfrauen · den Helden oft bekannt:
Das ladete der Gäste · viel in König Gunthers Land. Weiterlesen „Das Nibelungenlied – Kapitel 3“

Das Nibelungenlied | Kapitel 1

nibelungenliedErstes Abenteuer

Wie Kriemhilden träumte


Viel Wunderdinge melden · die Mären alter Zeit
Von preiswerten Helden · von großer Kühnheit,
Von Freud‘ und Festlichkeiten · von Weinen und von Klagen,
Von kühner Recken Streiten · mögt ihr nun Wunder hören sagen. Weiterlesen „Das Nibelungenlied | Kapitel 1“