Ein ganz normales Gespräch am Frühstückstisch

Sie: Was würdest Du machen, wenn ich sterben würde?

Er: Um dich trauern.

Sie: Lange?

Er: Sehr lange!

Sie: Warum?

Er: (mit ernstem Gesicht) Weil ich dich liebe und dein Verlust sehr schmerzlich für mich wäre. Darum!

Sie: (mit einem Lächeln) Das ist lieb. – Würdest du wieder heiraten?

Er: Nein.

Sie: (mit gekränkten Gesichtsausdruck) Warum nicht? Bist Du nicht gerne verheiratet?

Er: Doch, bin ich.

Sie: Also würdest Du wieder heiraten?

Er: (räuspert sich) Ich denke, wenn ich lange genug getrauert habe und mein Leben wieder einen Sinn ergibt, ja.

Sie: Würdest du mit ihr auch in unserem Bett schlafen?

Er: Wäre doch angebracht, oder?

Sie: Würdest Du mein Bild durch ihres auf deinem Nachttisch ersetzen?

Er: Ich würde beide Bilder aufstellen.

Sie: Du würdest auch Sex mit ihr machen? In unserem Bett?

Er: (trinkt einen Schluck Kaffee) Würde sich sicherlich so ergeben … Ja.

Sie: Würdest du auch mit ihr Golf spielen?

Er: Ja, würde ich.

Sie: Würdest Du Ihr auch meine Golfschläger geben?

Er: Nein, Sie ist Linkshänderin.

Sie: ??????!!!?!!!!!

Er: Sch…

Werbeanzeigen

Fundstellen: Funksprüche

Dies ist die Abschrift eines Funkgesprächs, das tatsächlich im Oktober 1995 zwischen einem US-Marinefahrzeug und kanadischen Behörden vor der Küste Neufundlands stattgefunden hat. Es wurde am 10.10.1995 vom Chief of Naval Operations veröffentlicht.


 

Amerikaner Bitte ändern Sie Ihren Kurs 15 Grad nach Norden, um eine Kollision zu vermeiden.
Kanadier Ich empfehle, Sie ändern IHREN Kurs 15 Grad nach Süden, um eine Kollision zu vermeiden.
Amerikaner Dies ist der Kapitän eines Schiffs der US-Marine. Ich sage noch einmal: Ändern Sie Ihren Kurs.
Kanadier Nein. Ich sage noch einmal: Sie ändern Ihren Kurs.
Amerikaner Dies ist der Flugzeugträger „USS Lincoln“, das zweitgrößte Schiff in der Atlantik-Flotte der Vereinigten Staaten. Wir werden von drei Zerstörern, drei Kreuzern und mehreren Versorgungsschiffen begleitet.
Ich verlange, dass Sie Ihren Kurs um 15 Grad nach Norden, das ist Eins Fünf Grad nach Norden, ändern, oder es werden Gegenmaßnahmen ergriffen, um die Sicherheit dieses Schiffes zu gewährleisten.
Kanadier Dies ist ein Leuchtturm. Sie sind dran.

´n Bisschen über Politiker? Büddeschööön…

Was ist der Unterschied zwischen Politikern und Terroristen?
Terroristen haben Sympathisanten!


Wer waren die drei ersten Politiker?
Die Heiligen Drei Könige:
Sie hörten auf zu arbeiten, schmückten sich mit schönen Kleidern und machten viele Reisen…


Was ist der Unterschied zwischen einer Telefonzelle und Politik?
In der Telefonzelle muss man erst zahlen und darf dann wählen.
In der Politik darf man erst wählen und muss dann zahlen.


Wie lässt sich das Theater vom Bundestag unterscheiden?
Im Theater bekommen gute Schauspieler einen schlechten Lohn!


Auf einem Bauernhof im tiefsten Bayern liegt der alte Bauer im Sterben. Er sagt zum Pfarrer: „Ich habe noch einen Wunsch, ich möchte in die SPD eintreten!“ Sagt der Pfarrer: „Aber Huberbauer, warum denn das, du warst doch Zeit deines Lebens in der CSU!“ „Ich dachte mir, lieber stirbt einer von denen!“


Umfrage: „Welche Koalition würden Sie bevorzugen? Die große Koalition? Die Ampel-Koalition? Oder die Jamaika-Koalition?“ – „Die Sahara-Koalition!“ –„Wie bitte? Sahara-Koalition?“ – „Sahara-Koalition: Man schickt sie alle in die Wüste!“


Merkel zum Bauingenieur: “Wenn ich nicht Kanzlerin wäre, würde ich auch Häuser bauen.“ – „Wenn Sie nicht Kanzlerin wären, würde ich das auch tun!“


Journalist: „Frau Bundeskanzlerin Merkel, sind Sie eine Feministin?“
Merkel: „Nein!“
Journalist: „Aber Sie führten eine Frauenquote ein.“
Merkel: „Das war nicht ich, sondern meine Ministerin.“
Journalist: „Sie wollen in der Bildungspolitik Frauen besonders fördern.“
Merkel: „Das war nicht ich, sondern meine Ministerin.“
Journalist: „Sie stellen im öffentlichen Dienst bevorzugt Frauen ein.“
Merkel: „Das war nicht ich, sondern meine Ministerin.“
Journalist: „Sprechen wir über ein anderes Thema. Sie sind verheiratet und Ihr Mann scheint sehr glücklich zu sein.“
Merkel: „Das war nicht ich, …“


Präsident Donald Trump macht im Mittleren Westen einen Besuch auf einer Farm und lädt dazu auch die Presse ein. Ein Fotograf knipst ihn im Schweinestall. Darauf sagt Trump mitsstrauisch zu ihm: „Dass Ihr mir aber nicht wieder so ein dummes Zeug unter das Bild schreibt, wie „Trump zwischen den Schweinen“ oder so!“ – „Nein, nein, versprochen“, antwortet der Fotograf. Am nächsten Tag ist das Bild in der Zeitung mit der Bildunterschrift: „Präsident Donald Trump (3.v.l.) besucht Farm“


„Angela Merkel steht vor Petrus. „Himmel oder Hölle?“ fragt dieser. „Nun“, meint Angela Merkel, “um dies entscheiden zu können, müsste ich schon vorher beide Optionen prüfen.“ – „Klar, kein Problem“, entgegnet Petrus. Dieser führt sie zunächst in den Himmel. Dort herrscht ruhige Gelassenheit. In der Hölle hingegen eröffnet sich eine fröhliche und laute Partygesellschaft. Nach der Besichtigung entscheidet sich Angela Merkel sofort für die Hölle. „Wieder kein Problem“ entgegnet Petrus, „ allerdings brauche ich ein wenig Zeit, um die Papiere fertig zu machen“.
Nachdem dies geschehen ist, passiert Angela die Tür zur Hölle und findet sich im schrecklichsten Szenario, das sie sich vorstellen kann, wieder. Mit vor Entsetzen geweiteten Augen wendet Sie sich von dem Horrorbild ab und fragt Petrus, wo die Party denn geblieben sei, die sie vor einiger Zeit hier unten besichtigt hat. Antwortet Petrus: „Nun ja, das war vor der Wahl!“


Fundstücke: Der Chilitester

Hier eine lustige Geschichte von einem, der als Chilitester rekrutiert wurde — und erlebte, wie sich die Tore der Hölle öffneten.

Notizen eines unerfahrenen Chilitesters, …

… der seinen Urlaub in Texas verbrachte.

 

Kürzlich wurde mir die Ehre zuteil, als Ersatzpunktrichter bei einem Chili-Kochwettbewerb zu fungieren. Der ursprünglich vorgesehene Punktrichter war kurzfristig erkrankt und ich stand gerade in der Nähe des Punktrichtertisches herum und erkundigte mich nach dem Bierstand, als die Nachricht über seine Erkrankung eintraf.

Die beiden anderen Punktrichter (gebürtige Texaner) versicherten mir, dass die zu testenden Chilis nicht all zu scharf sein würden. Außerdem versprachen sie mir Freibier während des ganzen Wettbewerbes und ich dachte mir PRIMA, LOS GEHT`S!

Die Bewertungskarten des Wettbewerbs:

Chilitester — Wettbewerb
Chili Nr. 1 Volkers Maniac Mobster Monster Chili
Richter 1 Etwas zu tomatenbetont; amüsanter Kick.
Richter 2 Angenehmes, geschmeidiges Tomatenaroma. Sehr mild.
Ich Ach Du Scheiße! Was ist das für ein Zeug!? Damit kann man getrocknete Farbe von der Autobahn lösen!! Brauche zwei Bier um die Flammen zu löschen; ich hoffe, das war das übelste – die Texaner sind echt bescheuert!
Chili Nr. 2 Ottos Nachbrenner Chili
Richter 1 Rauchig, mit einer Note von Speck. Leichte Peperoni-Betonung.
Richter 2 Aufregendes Grill Aroma, braucht mehr Peperoni um ernst genommen zu werden.
Ich Schließt dieses Zeug vor den Kindern weg! Ich weiß nicht, was ich außer Schmerzen hier noch schmecken könnte. Zwei Leute wollten mir erste Hilfe leisten und schleppten mehr Bier ran, als sie meinen Gesichtsausdruck sahen.
Chili Nr. 3 Didis berühmtes „Brennt die Hütte nieder“ Chili
Richter 1 Exzellentes Feuerwehr-Chili! Mörder-Kick! Bräuchte mehr Bohnen.
Richter 2 Ein Bohnenloses Chili, ein wenig salzig, gute Dosierung roter Pfefferschoten.
Ich Ruft den Katastrophenschutz! Ich habe ein Uranleck gefunden. Meine Nase fühlt sich an, als hätte ich Rohrfrei geschnieft. Inzwischen weiß jeder was zu tun ist: Bringt mir mehr Bier, bevor ich zünde!!
Die Barfrau hat mir auf den Rücken geklopft; jetzt hängt mein Rückgrat vorne am Bauch. Langsam krieg ich eine Gesichtslähmung von dem ganzen Bier.
Chili Nr. 4 Lauras Black Magic
Richter 1 Chili mit schwarzen Bohnen und fast ungewürzt. Enttäuschend.
Richter 2 Ein Touch von Limonen in den schwarzen Bohnen. Gute Beilage für Fisch und andere milde Gerichte, eigentlich kein richtiges Chili.
Ich Irgendetwas ist über meine Zunge gekratzt, aber ich konnte nichts schmecken. Ist es möglich einen Tester auszubrennen?
Sally, die Barfrau stand hinter mir mit Biernachschub; die dumme Kuh fängt langsam an heiß auszusehen; genau wie dieser radioaktive Müll, den ich hier esse. Kann Chili ein Aphrodisiakum sein?
Chili Nr. 5 Lindas legaler Lippenentferner
Richter 1 Fleischiges, starkes Chili. Frisch gemahlener Cayennepfeffer fügt einen bemerkenswerten Kick hinzu. Sehr beeindruckend.
Richter 2 Hackfleischchili, könnte mehr Tomaten vertragen. Ich muss zugeben, dass der Cayennepfeffer einen bemerkenswerten Eindruck hinterlässt.
Ich Meine Ohren klingeln, Schweiß läuft in Bächen meine Stirn hinab und ich kann nicht mehr klar sehen. Musste furzen und 4 Leute hinter mir mussten vom Sanitäter behandelt werden.
Die Köchin schien beleidigt zu sein, als ich ihr erklärte, dass ich von Ihrem Zeug einen Hirnschaden erlitten habe. Sally goss Bier direkt aus dem Pitcher auf meine Zunge und stoppte so die Blutung. Ich frage mich, ob meine Lippen abgebrannt sind.
Chili Nr. 6 Veras extrem vegetarisches Chili
Richter 1 Dünnes aber dennoch kräftiges Chili. Gute Balance zwischen Chilis und anderen Gewürzen.
Richter 2 Das beste bis jetzt! Aggressiver Einsatz von Chilischoten, Zwiebeln und Knoblauch. Superb!
Ich Meine Därme sind nun ein gerades Rohr voller gasiger, schwefeliger Flammen. Ich habe mich vollgeschissen als ich furzen musste und ich fürchte es wird sich durch Hose und Stuhl fressen. Niemand traut sich mehr hinter mir zu stehen.
Kann meine Lippen nicht mehr fühlen. Ich habe das dringende Bedürfnis, mir den Hintern mit einem großen Schneeball abzuwischen.
Chili Nr. 7 Susannes „Schreiende-Sensation“ Chili
Richter 1 Ein moderates Chili mit zu großer Betonung auf Dosenpeperoni.
Richter 2 Ähm, schmeckt als hätte der Koch tatsächlich im letzten Moment eine Dose Peperoni reingeworfen.
Ich mache mir Sorgen um Richter Nr. 3. Er scheint sich ein wenig unwohl zu fühlen und flucht völlig unkontrolliert.
Ich Ihr könnt eine Granate in meinen Mund stecken und den Bolzen ziehen; ich würde nicht einen Mucks fühlen. Auf einem Auge sehe ich gar nichts mehr und die Welt hört sich wie ein großer rauschender Wasserfall an. Mein Hemd ist voller Chili, das mir unbemerkt aus dem Mund getropft ist und meine Hose ist voll mit Lavaartigem Schiss und passt damit hervorragend zu meinem Hemd.
Wenigstens werden sie bei der Autopsie schnell erfahren was mich getötet hat. Habe beschlossen das Atmen einzustellen, es ist einfach zu schmerzvoll. Was soll`s, ich bekomme eh keinen Sauerstoff mehr. Wenn ich Luft brauche, werde ich sie einfach durch das große Loch in meinem Bauch einsaugen.
Chili Nr. 8 Helenas „Heiliger Strohsack“ Chili
Richter 1 Ein perfekter Ausklang; ein ausgewogenes Chili, pikant und für jeden geeignet. Nicht zu wuchtig, aber würzig genug um auf seine Existenz hinzuweisen.
Richter 2 Dieser letzte Bewerber ist ein gut balanciertes Chili, weder zu mild noch zu scharf.
Bedauerlich nur, dass das meiste davon verloren ging, als Richter Nr. 3 ohnmächtig vom Stuhl fiel und dabei den Topf über sich ausleerte. Bin mir nicht sicher, ob er durchkommt. Armer Kerl; ich frage mich, wie er auf ein richtig scharfes Chilireagiert hätte.
Ich

 

Fundstücke: Polizeikontrolle — Raffiniertes Verhalten

Ein Polizist stoppt eine junge Frau, …

… die durch eine verkehrsberuhigte 30km/h-Zone mit 80km/h rasst. Es kommt zu folgendem Gespräch:

Polizist Kann ich bitte Ihren Führerschein sehen?
Frau Ich habe keinen mehr. Der wurde mir vor ein paar Wochen entzogen, da ich zum 3. Mal betrunken Auto gefahren bin.
Polizist Aha, kann ich dann bitte den Fahrzeugschein sehen?
Frau Das ist nicht mein Auto, ich habe es gestohlen.
Polizist Der Wagen ist geklaut?
Frau Ja – aber lassen Sie mich kurz überlegen, ich glaube die Papiere habe ich im Handschuhfach gesehen, als ich meine Pistole reingelegt habe.
Polizist Sie haben eine Pistole im Handschuhfach?
Frau Genau. Ich habe sie dort schnell reingeworfen, nachdem ich die Fahrerin des Wagens erschossen habe und die Leiche dann hinten in den Kofferraum gelegt habe.
Polizist Eine Leiche im Kofferraum??
Frau Jaa!
Nachdem der Polizist das gehört hat, ruft er über Funk sofort seinen diensthabenden Vorgesetzen auf der Polizeiwache an, damit er von ihm Unterstützung bekommt. Das Auto wurde von mehreren Polizisten umstellt und als der diensthabende Beamte eintraf, ging er langsam auf die Fahrerin zu und fragte noch mal:
Polizist Kann ich bitte Ihren Führerschein sehen?
Frau Sicher, hier bitte. (Fahrerin zeigt gültigen Führerschein)
Polizist Wessen Auto ist das?
Frau Meines, hier sind die Papiere
Polizist Können Sie bitte noch das Handschuhfach öffnen, ich möchte kurz prüfen ob Sie eine Pistole dort deponiert haben.
Frau Natürlich gerne. Aber ich habe keine Pistole dort verstaut. (Natürlich war dort auch keine Pistole)
Polizist Kann ich dann noch einen Blick in Ihren Kofferraum werfen. Mein Mitarbeiter sagte mir, dass Sie darin eine Leiche haben.
Frau (öffnet den Kofferraum: keine Leiche)
Polizist Das verstehe ich jetzt überhaupt nicht. Der Polizist, der sie angehalten hat, sagte mir, dass Sie keinen Führerschein, das Auto gestohlen, eine Pistole im Handschuhfach und eine Leiche im Kofferraum haben.
Frau Sicher doch! Und ich wette, er hat auch noch behauptet, dass ich zu schnell gefahren bin!!!
Polizist Fahren sie weiter!

Reifenpanne

Vier hochintelligente Kommilitonen stehen kurz vor ihrer Abschlussprüfung. Da sie sowieso immer die Bestnote erreichten, entschieden sie sich, das Wochenende vor den Prüfungen nicht zu lernen, sondern nach Paris zu fahren und Partys zu feiern.

Nach 3 Tagen kamen sie endlich wieder zu Hause in München an und meldeten sich zur Nachprüfung. Als Entschuldigung gaben sie an, ein Reifen hätte einen Platten gehabt, deshalb seien sie verspätet angekommen.
Der Professor war sehr freundlich und verständnisvoll, setzte jeden Studenten in ein anderes Zimmer und teilte die Prüfungsfragen aus. Die erste Frage der Prüfung gab 10 Punkte und war sehr leicht, und die Studenten freuten sich.
Dann wendeten sie den Prüfungsbogen. Auf der Rückseite befand sich die zweite und letzte Aufgabe, für welche es 90 Punkte gab: „Welcher der vier Reifen war platt?“