Fundstücke: Und ibash.de ist spitze…

kur z form cybersex mit kaputtem micro aber kamera :)
<er > boah, hoffentlich bist du bald wieder da
<si e> aber wir können ja cs machen
<er >wirklich? cool, ziehst du dich dann noch für mich aus süße?
<si e> nein du zuerst
<er > ok erstmal die unterhose
<si e> ohh... *grins*
<er > wer macht dich geil?? :D
<si e> deine mutter
<er > was???
<si e> DEINE MUTTER
<er > willst du mich verarschen?
<si e> HINTER DIR!
 

<[C AH]Grummel> fand das nicht lustig was du mit meiner freundin abgezogen hast
<vo ody> lol
<[C AH]Grummel> du scheinst es also wirklich lustig zu finden oder was?
<[C AH]Grummel> meine das todernst
<vo ody> tja dann haste pech :P
<[C AH]Grummel> und wenn du dich bis mittwoch net entschuldigst hast mach ich wirklich terror
<@T hiefMaster> um was gehts?
<[C AH]Grummel2>
er hat meiner freundin erzählt das sie toll aussieht und jeder kerl
sich freuen würd mit ihr shoppen zu sehen, .... *heul* und jetzt....
trau mich garnicht das auszusprechen.... *schluchts* muss ich mit ihr
shoppen gehen
Werbeanzeigen

Andere zu belauschen kann sooo lustig sein!

Vancouver, Canada.

An der Tür einer Markthalle in Vancouver steht auf einem Schild in Englisch: “Hunde mitbringen verboten, Ausnahme Blindenhunde”

Der Vater übersetzt es seinem Sohn. Darauf sagt dieser:

“So ein Blödsinn, der Blinde sieht es nicht und der Hund kann es nicht lesen!”

belauscht in Vancouver


Unna. In einem Kino.

In einem Film wird eine Frau in einen Koffer gesteckt. Ein Mann rennt mit dem Koffer über eine Brücke. Die Frau in dem Koffer schreit. Neben mir sitzen zwei ca. 16-jährige Mädchen.

#1: “Warum schreit die denn so?”
#2: “Mööönsch, weil die in dem Koffer ist!”

  • Kurze Denkpause –

#1: “Ist die wirklich in dem Koffer?”
#2: “Nee, natürlich nicht, das is n Film!”
#1: “Und warum schreit die dann so?”

belauscht von Julie


Neu-Ulm, im Kino.

In der letzten Reihe sitzt ein junges Teeny-Pärchen. Den ganzen Film lang sind sie eng miteinander umschlungen und liebkosen sich.

Der Film ist zu Ende, das Licht geht an. Die beiden lösen sich voneinander.
Er: “Weißt du, worauf ich mich jetzt gleich mit dir freue?”
Sie, mit hingebungsvoll verliebtem Blick: “Was denn?”
Er: “Mit dir draußen eine Zigarette rauchen zu können!”

belauscht in Neu-Ulm von Dirk

Fundstücke | ibash.de

Ibash.de _ wenn´s mal wieder lustig sein soll… 😆


<an amexis> oh mann
<an amexis> Ich hab mir ne Coke aufgemacht...
--> Beefpile (~mbeefpile@cloaked.wi.rr.com) has joined #themacmind
<an amexis> und es ist alles rausgespritzt
<an amexis> Fast direkt auf mein Keyboard
<an amexis> Aber ich konnts noch grad vorbeilenken
<-- Beefpile has quit (kranke wichser)
<an


amexis> :<
<du ckman> jo, Fubar
<Fu bar> ja?
<du ckman> was läuft
<Fu bar> rate mal...
<Fu bar> es ist etwas, das man etwa 3 mal am Tag machen muss, weil man sonst recht bald stirbt...
<du ckman> masturbieren?
<te chnic> wichsen?
<av in> wichsen?
<bi ggie> einen runterholen?
<Fu bar> ...
<Fu bar> ESSEN! ICH ESSE!
<de z> lol, chatte grad mit ner heißen lesbe, die denkt, ich wär auch eine
<g0 dly1> heh, bei mir genau das gleiche, hab ihr grad ein Pic von meiner ex geschickt
<de z> .....
<de z> ist dein username josihot190?
<g0 dly1> ja
<g0 dly1> FUCK
<de z> ach du scheiße
<g0 dly1> davon darf niemals jemand erfahren
<de z> einverstanden

Lichthupe & Seitenstreifen & Blaulicht — Clever Autofahren

Clevere Tipps für notorische Raser: Dies ist eine witzige Darstellung von vermuteten Gesetzen (Stand 2003) der Straßenverkehrsordnung (im Folgenden mit StVo abgekürzt).
Sollten die Warnhinweise hier nicht ausreichen: fragen sie ihren Rechtsanwalt, konsultieren Sie die aktuellen Gesetze, oder suchen Sie Hilfe in einem Forum.


Wer sich mit den Gesetzen auskennt, sammelt keine Punkte in Flensburg

Wer von uns ärgert sich nicht, wenn man schnell mit seinem Auto über die Autobahn huschen will und irgendein Pedant träumt mal wieder auf der linken Fahrspur. Was tun?

Drängeln

Dicht auffahren? Lichthupe? Besser nicht, denn das kann teuer werden! Seit dem 1.8.2006 gilt nämlich die neue Drängler-Vorschrift: 250 Euro, 4 Punkte beim Verkehrszentralregister in Flensburg und 3 Monate Fahrverbot.

Rechts Überholen

Deshalb: lieber gleich rechts überholen. Das kostet laut gültiger StVo im Moment ganze 50 Euro und 3 Punkte. Ein Fahrverbot gibt es erst bei mehrmaligen Wiederholungen. Fazit: 200 Euro, 1 Punkt und 3 Monate Fahrverbot gespart.

Standspur

Noch mehr sparen? Also rauf auf die Standspur. Die Strafe dafür beträgt laut gültiger StVO im Moment 50 Euro sowie 2 Punkte. Wieder ein Punkt gespart. Niemanden bedrängt, nicht aufgeregt, Nerven geschont, schnell vorangekommen und insgesamt noch 200 Euro, 2 Punkte und 3 Monate Fahrverbot gespart.

Blaulicht

Es geht allerdings noch viel billiger: Einfach ein Blaulicht und ein Martinshorn anschaffen, dasselbe im richtigen Moment einsatzbereit zur Verfügung haben und man kann sich den Fahrstreifen, der freigemacht werden soll, aussuchen.
Die Verwendung solcher kleinen Hilfsmittel im täglichen Verkehr kostet läppische 20 Euro. Steht so in der StVO geschrieben. Blaulicht und Horn werden dann allerdings vom Staat beschlagnahmt (wenn man denn erwischt wird). Es ist also ratsam diese nützlichen Accessoires möglichst preiswert und in größeren Mengen im Versandhandel zu bestellen. Fazit: Insgesamt 230 Euro gespart und keine Punkte!

Resümee

So kann clever Autofahren aussehen (und einiges an Punkten und Geld sparen), wenn man in der Auslegung des Verkehrsrecht geübt ist.

 


Wie gesagt, dies ist eine Seite mit Witzen: nicht ausprobieren! Und es sei noch angemerkt, dass bei Sondersignalfahrten (also mit Blaulicht) das Unfallrisiko deutlich steigt und ein besonderes Training für den Fahrer erforderlich ist. Alles in Allem ist das nichts für Hobby-Raser, sonderen eher etwas für Mr. Bean!

Drei Männer vor Petrus

Petrus und der Liebe Gott haben sich darauf geeinigt, künftig nur noch Fälle aufzunehmen, die eines besonders spektakulären Todes gestorben sind. Kurze Zeit später klopft ein Mann an die Himmelspforte, Petrus öffnet die Tür und sagt: „Du weißt, dass wir nur besondere Todesfälle aufnehmen, mein Sohn?“

Der Verstorbene daraufhin: „Höre meine Geschichte: Ich dachte schon immer, meine Frau betrügt mich. Also komme ich überraschend drei Stunden früher von der Arbeit nach Hause, renne wie wild die sieben Stockwerke zu meiner Wohnung rauf, reiße die Tür auf, suche wie ein Wahnsinniger die ganze Wohnung ab und siehe da – auf dem Balkon finde ich einen Kerl, der am Geländer hinunter hängt. Also hole ich einen Hammer und hau dem Sack volle Knete auf die Finger. Dieser fällt runter – landet direkt auf einem Strauch und steht wieder auf… ‚die Sau‘, dachte ich. Ich gehe zurück in die Küche, greife mir den kompletten Kühlschrank und schmeiß das Ding vom Balkon: ‚HA! Volltreffer!‘ Meine Freude hielt allerdings nur kurz – durch die extreme Anstrengung und den Stress der letzten Tage bekam ich einen Herzinfarkt und stehe nun hier.“
„O.K.“, sagt Petrus, „ist genehmigt, komm rein.“ Und öffnet die Himmelstür.

Kurz darauf klopft es wieder an der Pforte. „Nur außergewöhnliche Fälle!“, sagt Petrus. „Kein Problem, ich bin nun wirklich ein besonderer Todesfall.“, antwortet der Verstorbene und beginnt zu erzählen: „Ich mache – wie jeden Morgen – meinen Frühsport auf dem Balkon, stolpere über den beschissenen Hocker, falle über das Geländer und kann mich in wirklich letzter Sekunde noch am Geländer ein Stockwerk tiefer festhalten. ‚Meine Güte…‘, dachte ich, was für ein Glück! Ich lebe noch.‘ Da kommt plötzlich ein völlig durchgeknallter Idiot und haut mir mit einem Hammer auf die Finger, ich stürze ab, lande aber auf einem Strauch und denke, ‚DAS GIBT’S NICHT! Zum zweiten Mal überlebt!‘ Ich schau nach oben – und da trifft mich auch schon dieser blöde Kühlschrank!“
„O.K.“, sagt Petrus, „rein in meinen Himmel.“

Und schon wieder klopft es an der Himmelstür. „Nur außergewöhnliche Fälle“, sagt Petrus erneut. „Kein Thema“, sagt der Verstorbene: „Also… ich sitze nach einer scharfen Nummer völlig nackt im Kühlschrank …“

Fundstücke | Heute: ibash.de.. Ende offen.

|| Mr.E || ich hasse meine mutter. ich vorhin, mit anlage in teamspeak… meine mutter kommt rein, sieht halt so das ich mit freunden rede.
|| Mr.E || kuckt mich an mit so nem hinterhältigen blick nach dem motto du-hast-dein-zimmer-nicht-aufgeräumt, und sagt ins mikro: sagmal, wechselst du eigendlich nie deine unterhosen?
|| Mr.E || es waren 17 leute im channel. seit 3 stunden muss ich mir das jetz schon anhören. „Fundstücke | Heute: ibash.de.. Ende offen.“ weiterlesen

Die ersten 5 Dates — Erfahrungsbericht einer Frau

Internetportale zur Partnersuche (z.B. FriendScout24, Parship, ElitePartner um mal einige der bekannteren Namen zu nennen) sind seit Jahren auf dem Vormarsch. Zu verführerisch scheinen deren vielfältige Möglichkeiten der Kontaktaufnahme, und die nahezu grenzenlose Anzahl an Profilen von potentiellen Lebensgefährten reizt die Neugier vieler Kunden.
Doch öfter als nicht, ist bei den Singlebörsen mehr Schein als Sein. Hier der Erfahrungsbericht eines weiblichen Mitglieds, die in den ersten Monaten nach ihrer Anmeldung über den Verlauf des jeweils ersten Treffens mit einem Mann in der realen Welt berichtet.


Oktober 2013; herbstlich

Premiere! Erstes Dating-Portal-Date mit Rainer, Treffpunkt Nähe Stadtwald. Rainers Vorschlag, noch eine Runde spazieren zu gehen, lehne ich dankend ab-es ist stockdunkel, Temperaturen knapp über Null. Stattdessen wie vereinbart Fahrt zum Griechen. Beim Anblick des Wortes „Restaurant“ verfällt Rainer in Panik: „Ach, wollten wir was essen?“. Nach intensivem Studium der rechten Spalte auf der Karte entscheidet Rainer sich für einen Salat. „Könnte ich da wohl eine 1/2 Portion von bekommen?“.“ Weißt du, Schatzi, ich halte es da mit dem Spruch ‚Frühstücken wie ein Kaiser…“.Die nachfolgende Unterhaltung verläuft schleppend, da Rainer sich ständig den Mund mit Brot vollstopft und ich daher kaum ein Wort verstehe. Das Wichtigste kriege ich dennoch mit: Rainer ist begnadeter Heimwerker und hat sich gerade aus alten Zimmertüren ein Wasserbett gebaut (!?!?). „Die ersten 5 Dates — Erfahrungsbericht einer Frau“ weiterlesen