Hallo, Mister Gutenberg,

lange habe ich überlegt, ob ich jetzt schon etwas über dich schreiben soll. Nach ein paar Tagen, in denen ich ja nun gezwungen bin, mit dir zu arbeiten, muss ich das jetzt doch loswerden. Meine Großmutter sagte immer, „nicht gemeckert ist genug gelobt!“ Unser gemeinsamer Start war ja nun nicht gerade von Freudenschreien meinerseits begleitet.„Hallo, Mister Gutenberg,“ weiterlesen

Liebe LeserIn…

…nachdem ich ja nun vergangenen Samstag das letzte Kapitel des von mir (und hoffentlich auch von Euch 😉 ) so geliebten Nibelungenlied gepostet habe, dachte ich lange darüber nach, was ich denn nun als „Ersatz“ bieten könne. 🙄 Und mir fiel die „Edda“ ein. Die lernte ich vor einigen Jahren kennen, als mir Sarah, eine„Liebe LeserIn…“ weiterlesen

Freunde im SPAM-Filter?

Das geht ja nun mal gar nicht! Als ich gestern Ankes Beitrag las, wurde mir gleich etwas schummrig, und ich schaute rasch einmal nach, was Akismet dazu sagt. Verdammt! Eine Reihe ganz lieber Kommentare lümmelten dort herum und langweilten sich fürchterlich. Nachdem ich sie befreit hatte, dachte ich kurz nach (doch! Das kann ich!) und„Freunde im SPAM-Filter?“ weiterlesen

Einige Anmerkungen zu meinem Blog

Ich gestehe, dass ich mir dessen bewusst bin, dass ich mit diesem Beitrag bei den allermeisten meiner Bloggerfreunden höchstens ein müdes Gähnen hervorrufen werde.  Vielleicht jedoch ist der ein oder andere dabei, der sich beim Lesen denkt: Cool! Ach, ich fange einfach einmal an. Links in meinen Beiträgen : In der Regel erscheinen Links in blauer„Einige Anmerkungen zu meinem Blog“ weiterlesen

Ping? Pong… oder wat?

In einer Einladung zu ihrer zweiten Blogparade  Alice die Problematik des Pingens erwähnt. Es ging dabei darum, dass manche Pings nicht ankommen. Bei Bloggern, welche davon betroffen sind, empfiehlt sich ein kurzer Blick in die Einstellungen. Dort kann man sowohl bei jedem Eintrag einzeln die Häkchen entfernen oder zufügen. Je nachdem, wie man es wünscht. Zu finden sind die„Ping? Pong… oder wat?“ weiterlesen

Ohne „Für und Wider“ abzuwägen…

Als ich am 10.01.2019 den Beitrag von Mitzi, mit der Ankündigung ihrer Lesung am 16.03.2019 las, zappelten einige Gedanken durch meinen Kopf. Wäre ich doch nur etwas besser auf den Beinen! und dann Das schaffe ich! Als sich dann mein kölsches Gemüt zu Wort meldete (Et hätt noch emmer jot jejange Kölsches Grundgesetz Paragraph §3) , war es beschlossene Sache„Ohne „Für und Wider“ abzuwägen…“ weiterlesen