Zur Blauen Stunde | Im Abendpurpur.

Dank Dir, Abend, Dank für Dein Geleiten! 
Kronreif webst Du meinen Locken hin 
Pupurwogen mein Gewand umgleiten . . . 
Und nun kann ich wie ein König schreiten 
Hin zu Dir, Du meine Königin.

Was ich blicke ist mein Gut und Eigen, 
Breiter Bäche helles Glitzergold, 
Edelsteine, die sich von den Zweigen 
Demantfunkelnd in die Sonne neigen 
Winken mir als reicher Königssold.

Rosen streut der Abend mir zu Füßen. – 
Machtbewußt und hoch schreit ich dahin 
Hin zu Dir. – Und Deine märchensüßen 
Blicke werden mich als König grüßen 
Der ich doch bei Dir nur Bettler bin . . .

Stefan Zweig (1881-1942)

Autor: Werner Philipps

Mein Leben und ich! So könnte man den Inhalt meines Blogs kurz und knapp überschreiben. Er beinhaltet (ich hoffe in der richtigen Balance!) Episoden und Ereignisse aus meinem Leben (sic!), Humor und Gedichte... Lasst Euch einfach mal überraschen. Über Kommentare zu den einzelnen Artikeln freue ich mich natürlich auch sehr und meistens antworte ich sogar! Ich freue mich sehr über Euren Besuch. Herzlichst, Werner Philipps

Mein Senftöpfchen wartet auf neue Nahrung. ;) Also, gib gerne Deinen Senf dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.