Christliche Liebe

Wieder zieh man einen Pfaffen
mangelhafter Sittlichkeit.
Denn er machte sich zu schaffen
mit der jungen Weiblichkeit.

Ja, es ist das Los der Frommen,
dass im Dienst der Liebe meist
sie vom rechten Wege kommen,
den ihr Amt sie wandeln heißt.

Liebe, sagen sie, sei Tugend –
doch sei Lieb auch Unmoral –
und liebt einer dann die Jugend,
gibt es vor Gericht Skandal.

Schwer fürwahr ist zu entwirren
dieses Zwiespalts Labyrinth;
und wenn schon die Hirten irren,
bleibt die Herde vollends blind.

Seltsam! Doch lehrt die Erfahrung,
dass das Volk es stets erkennt
ohne Pfaffenoffenbarung,
wann man Liebe – Liebe nennt.

mühsam
Erich Mühsam (1878-1934)

Autor: Werner Philipps

Mein Leben und ich! So könnte man den Inhalt meines Blogs kurz und knapp überschreiben. Er beinhaltet (ich hoffe in der richtigen Balance!) Episoden und Ereignisse aus meinem Leben (sic!), Humor und Gedichte... Lasst Euch einfach mal überraschen. Über Kommentare zu den einzelnen Artikeln freue ich mich natürlich auch sehr und meistens antworte ich sogar! Ich freue mich sehr über Euren Besuch. Herzlichst, Werner Philipps

11 Kommentare zu „Christliche Liebe“

  1. Jemand der Liebe predigen soll muss auch wissen was Liebe ist.
    Warum ist ein verheirateter Priester schlechter als ein Lediger?
    Das Zölibat sollte abgeschafft werden – wäre es schon abgeschafft wären wahrscheinlich nicht soviele uneheliche Kinder auf der Welt.

    Gefällt 4 Personen

        1. Warum tun dir die Priester leid? 😲 Sie machen doch freiwillig ihren Job mit im Durchschnitt ca. 5.000 Euro brutto. Die Ehelosigkeit wird ihnen vorgeschrieben. Das nehmen sie hin, weil sie oft homosexuell sind, eine ‚Haushälterin‘ haben oder ihr Lebensglück nicht an einem Partner festmachen, was ich durchaus verstehen kann. Einsam sind sie auch im Alter nicht, sondern am Ort hoch angesehen und/oder von der Kirche in einem guten Heim untergebracht.
          Mir tun nur die Steuerzahler leid, die das alles immer noch finanzieren müssen.
          LG

          Gefällt 2 Personen

Mein Senftöpfchen wartet auf neue Nahrung. ;) Also, gib gerne Deinen Senf dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.