The Dubliners | Seven Drunken Nights

Seven Drunken Nights ist ein humorvolles, traditionelles irisches Lied, das auf der schottischen Ballade Our Goodman basiert. Die bekannteste Version stammt von den Dubliners, die 1967 in Großbritannien den siebten Platz in den Charts belegten. Üblicherweise werden nur fünf der sieben Strophen gesungen, da die Strophen sechs und sieben sehr anzüglich sind.



As I went home on Monday night as drunk as drunk could be
I saw a horse outside the door where my old horse should be
Well, I called me wife and I said to her: Will you kindly tell to me
Who owns that horse outside the door where my old horse should be?

Ah, you’re drunk,
You’re drunk you silly old fool,
Still you can not see
That’s a lovely sow that me mother sent to me
Well, it’s many a day I’ve travelled a hundred miles or more
But a saddle on a sow sure I never saw before

And as I went home on Tuesday night as drunk as drunk could be
I saw a coat behind the door where my old coat should be
Well, I called me wife and I said to her: Will you kindly tell to me
Who owns that coat behind the door where my old coat should be

Ah, you’re drunk,
You’re drunk you silly old fool,
Still you can not see
That’s a woollen blanket that me mother sent to me
Well, it’s many a day I’ve travelled a hundred miles or more
But buttons in a blanket sure I never saw before

And as I went home on Wednesday night as drunk as drunk could be
I saw a pipe up on the chair where my old pipe should be
Well, I called me wife and I said to her: Will you kindly tell to me
Who owns that pipe up on the chair where my old pipe should be

Ah, you’re drunk,
You’re drunk you silly old fool,
Still you can not see
That’s a lovely tin whistle that me mother sent to me
Well, it’s many a day I’ve travelled a hundred miles or more
But tobacco in a tin whistle sure I never saw before

And as I went home on Thursday night as drunk as drunk could be
I saw two boots beneath the bed where my old boots should be
Well, I called me wife and I said to her: Will you kindly tell to me
Who owns them boots beneath the bed where my old boots should be

Ah, you’re drunk,
You’re drunk you silly old fool,
Still you can not see
They’re two lovely Geranium pots me mother sent to me
Well, it’s many a day I’ve travelled a hundred miles or more
But laces in Geranium pots I never saw before

And as I went home on Friday night as drunk as drunk could be
I saw a head upon the bed where my old head should be
Well, I called me wife and I said to her: Will you kindly tell to me
Who owns that head upon the bed where my old head should be

Ah, you’re drunk,
You’re drunk you silly old fool,
Still you can not see
That’s a baby boy that me mother sent to me
Well, it’s many a day I’ve travelled a hundred miles or more
But a baby boy with his whiskers on sure I never saw before

And as I went home on Saturday night as drunk as drunk could be
I saw two hands upon her breasts where my old hands should be
Well, I called me wife and I said to her: Will you kindly tell to me
Who owns them hands upon your breasts where my old hands should be

Ah, you’re drunk,
You’re drunk you silly old fool,
Still you can not see
That’s a lovely night gown that me mother sent to me
Well, it’s many a day I’ve travelled a hundred miles or more
But fingers in a night gown sure I never saw before

As I went home on Sunday night as drunk as drunk could be
I saw a thing in her thing where my old thing should be
Well, I called me wife and I said to her: Will you kindly tell to me
Who owns that thing in your thing where my old thing should be

Ah, you’re drunk,
You’re drunk you silly old fool,
Still you can not see
That’s a lovely tin whistle that me mother sent to me
Well, it’s many a day I’ve travelled a hundred miles or more
But hair on a tin whistle sure I never saw before


Seven Drunken Nights* Songtext Übersetzung

Als ich montag Nacht nach hause kam, so betrunken wie es nur geht
Sah ich ein Pferd vor der Tür, wo mein altes Pferd sein sollte
Nun, ich rief meine Frau und sagte zu ihr: Würdest du mir bitte sagen,
wem das Pferd da draußen gehört, dort wo mein altes Pferd sein sollte?

Oh, du bist betrunken,
betrunken du alberner alter Kerl,
du erkennst es einfach nicht.
Das ist eine wunderbare Sau, die mir meine Mutter geschickt hat.
Naja, ich bin ja schon viel gereist, hundert Meilen und mehr,
aber einen Sattel auf einer Sau hab ich bisher noch nicht gesehen!

Als ich dienstag Nacht nach hause kam, so betrunken wie es nur geht
Sah ich einen Mantel hinter der Tür, wo mein alter Mantel sein sollte
Nun, ich rief meine Frau und sagte zu ihr: Würdest du mir bitte sagen,
wem der Mantel hinter der Tür gehört, dort wo mein alter Mantel sein sollte?

Oh, du bist betrunken,
betrunken du alberner alter Kerl,
du erkennstt es einfach nicht.
Das ist eine Wolldecke, die mir meine Mutter geschickt hat.
Naja, ich bin ja schon viel gereist, hundert Meilen und mehr,
aber eine Decke mit Knöpfen dran hab ich bisher noch nicht gesehen!

Als ich mittwoch Nacht nach hause kam, so betrunken wie es nur geht
Sah ich eine Pfeife auf dem Stuhl, wo meine alte Pfeife sein sollte
Nun, ich rief meine Frau und sagte zu ihr: Würdest du mir bitte sagen,
wem die Pfeife auf dem Stuhl gehört, dort wo meine alte Pfeife sein sollte?

Oh, du bist betrunken,
betrunken du alberner alter Kerl,
du erkennst es einfach nicht.
Das ist eine wunderbare Blechflöte, die mir meine Mutter geschickt hat.
Naja, ich bin ja schon viel gereist, hundert Meilen und mehr,
aber Tabak in einer Blechflöte hab ich bisher noch nicht gesehen!

Als ich donnerstag Nacht nach hause kam, so betrunken wie es nur geht
Sah ich zwei Stiefel unter dem Bett, wo meine alten Stiefel sein sollten
Nun, ich rief meine Frau und sagte zu ihr: Würdest du mir bitte sagen,
wem die Stiefel unter dem Bett gehören, dort wo meine alten Stiefel sein sollten?

Oh, du bist betrunken,
betrunken du alberner alter Kerl,
du erkennst es einfach nicht.
Das sind zwei wunderbare Blumentöpfe, die mir meine Mutter geschickt hat.
Naja, ich bin ja schon viel gereist, hundert Meilen und mehr,
aber Blumentöpfe mit Schnürsenkeln hab ich bisher noch nicht gesehen!

Als ich freitag Nacht nach hause kam, so betrunken wie es nur geht
Sah ich einen Kopf in dem Bett, wo mein alter Kopf sein sollte
Nun, ich rief meine Frau und sagte zu ihr: Würdest du mir bitte sagen,
wem dieser Kopf im dem Bett gehört, dort wo mein alter Kopf sein sollte?

Oh, du bist betrunken,
betrunken du alberner alter Kerl,
du erkennst es einfach nicht.
Das ist ein wunderbares Baby, das mir meine Mutter geschickt hat.
Naja, ich bin ja schon viel gereist, hundert Meilen und mehr,
aber ein Baby mit nem‘ Bart hab ich bisher noch nicht gesehen!

Als ich samstag Nacht nach hause kam, so betrunken wie es nur geht
Sah ich zwei Hände auf ihren Brüsten, wo meine alten Hände sein sollten
Nun, ich rief meine Frau und sagte zu ihr: Würdest du mir bitte sagen,
wem diese Hände auf deinen Brüsten gehören, dort wo meine alten Hände sein sollten?

Oh, du bist betrunken,
betrunken du alberner alter Kerl,
du erkennst es einfach nicht.
Das ist ein schönes Nachthemd, das mir meine Mutter geschickt hat.
Naja, ich bin ja schon viel gereist, hundert Meilen und mehr,
aber ein Nachthemd mit Fingern dran hab ich bisher noch nicht gesehen!

Als ich sonntag Nacht nach hause kam, so betrunken wie es nur geht
Sah ich ein Ding in ihrem Ding, wo mein altes Ding sein sollte
Nun, ich rief meine Frau und sagte zu ihr: Würdest du mir bitte sagen,
wem dieses Ding in deinem Ding gehört, dort wo mein altes Ding sein sollte?

Oh, du bist betrunken,
betrunken du alberner alter Kerl,
du erkennst es einfach nicht.
Das ist eine wunderbare Blechflöte, die mir meine Mutter geschickt hat.
Naja, ich bin ja schon viel gereist, hundert Meilen und mehr,
aber ein Blechflöte mit Haaren hab ich bisher noch nicht gesehen

Autor: Werner Philipps

Mein Leben und ich! So könnte man den Inhalt meines Blogs kurz und knapp überschreiben. Er beinhaltet (ich hoffe in der richtigen Balance!) Episoden und Ereignisse aus meinem Leben (sic!), Humor und Gedichte... Lasst Euch einfach mal überraschen. Über Kommentare zu den einzelnen Artikeln freue ich mich natürlich auch sehr und meistens antworte ich sogar! Ich freue mich sehr über Euren Besuch. Herzlichst, Werner Philipps

2 Kommentare zu „The Dubliners | Seven Drunken Nights“

  1. Wow, ich habe die einmal in Mainz live erlebt. Nach 8 Tagen war mein Gehör wieder einigermaßen in Ordnung. Aber irgendwas blieb hängen. 40 Jahre älter mache ich mit deren Songs jetzt Terror in Bad Kleinen..☺️☺️

    Gefällt 2 Personen

Mein Senftöpfchen wartet auf neue Nahrung. ;) Also, gib gerne Deinen Senf dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.