Warum mir der Norden so fehlt? (2)

Ich hatte damals eine Kneipe auf Borkum. Nichts besonderes, ein ehemaliger Rettungsbootschuppen mitten in den Dünen. Es gab auch einige Speisen, Rührei mit  Krabben (sic!). Sollte mir das Glück hold sein und ich den ein oder anderen Dorsch an der Angel haben, erweiterte dies die Tageskarte ungemein. Viele Stammgäste kamen aus dem nahen Knappschaftsheim. Bergleute, die ihre Kur in der gesunden Nordseeluft verbrachten. Und die waren lustig, alle. Und immer bereit, neue Leckereien zu testen. Dorschköpfe zum Beispiel. Die briet ich vorher scharf an und legte sie dann sauer ein. Die Kumpel waren ganz wild darauf. „´n Pilsken und son Dorschkopp, woll?“

Des nachts, wenn nicht so viel los war, schnappte ich mir auch mal mein Akkordeon. Viele Bergleute und ich sangen dann „Glück auf!“ Und andere Gäste fielen dann ein. Und das war schön. Und das fehlt mir auch, bis heute.

Autor: Werner Philipps

Mein Leben und ich! So könnte man den Inhalt meines Blogs kurz und knapp überschreiben. Er beinhaltet (ich hoffe in der richtigen Balance!) Episoden und Ereignisse aus meinem Leben (sic!), Humor und Gedichte... Lasst Euch einfach mal überraschen. Über Kommentare zu den einzelnen Artikeln freue ich mich natürlich auch sehr und meistens antworte ich sogar! Ich freue mich sehr über Euren Besuch. Herzlichst, Werner Philipps

Mein Senftöpfchen wartet auf neue Nahrung. ;) Also, gib gerne Deinen Senf dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.